Checkliste für kinderfreundliche Wohnung

 
  • Bringe eine Kindersicherung an jede Steckdose an, die dein Kind erreichen kann.
  • Verstaue Putzmittel, Medikamente, Nagellack, Alkohol und alle anderen Mittel, die dein Kind besser nicht in den Mund bekommen sollte, in Regalen weit oben oder in einem abgeschlossenen Bereich.
  • Befestige einen Eckschutz an scharfen Kanten und Ecken.
  • Wackelige Regale und Schränke sollten unbedingt an der Wand befestigt werden.
  • Du hast eine Treppe in der Wohnung? Dann brauchst du unbedingt ein Treppengitter, damit dein Schatz nicht herunterstolpern kann.
  • Bring’ Schutzgitter an den Fenstern in deiner Wohnung an.
  • Du hast einen rutschenden Teppich? Dann befestige diesen mit einer rutschfesten Unterlage.
  • Alles was herunterhängt und wonach Kinder greifen und ziehen können, sollte beseitigt werden. Das können Tischdecken, Kabel, Bänder und noch viel mehr sein.
  • Verstaue elektrische Geräte wie Mixer oder Bügeleisen sofort nach dem Gebrauch, sodass sie sich außer Reichweite von Kindern befinden.
  • Decke unbedingt das Backofenfenster ab. Dieses bleibt oft noch lange warm und Kinder greifen leider viel zu oft darauf, da sich der Backofen meistens genau auf deren Augenhöhe befindet.
  • Auch Herdplatten sind bei Kleinkindern leider beliebt. Investiere in eine Herdabdeckplatte, damit dein Schatz keine Möglichkeit hat, sich zu verbrennen.
  • Verstaue alles Scharfe wie Messer und Scheren in gut verschlossenen Schubladen, an die dein Liebling nicht ran kommt.
 

Alles befolgt? Dann hast du nun eine kindersichere Wohnung und du hast die Chance, dass sich dein Kind in deiner Wohnung verletzt, schon mal deutlich reduziert. Super! Wir wünschen dir und deinem kleinen Liebling eine wunderschöne und sichere Zeit zuhause!

Baby-Starterset: Das gehört zur Erstausstattung

So kannst du Babykleidung waschen – ein Kinderspiel!

Sauber durch den Frühling – Kinderzimmer richtig putzen